Lernschwächen und Motivation

Wie kann ich mein Kind motivieren?

Wie kann ich mein Kind am besten motivieren? Wie entsteht Motivation? (Werbung für den Kongress)

Wie kann ich mein Kind, das in der Schule kaum Erfolge in Mathe oder Deutsch hat, motivieren?

Das sind Fragen, die mir immer wieder gestellt werden. Deshalb spielen sie eine wichtige Rolle während des Kongresses. In mehreren Vorträgen wird auf die Motivation eingegangen. Wertvolle Tipps und Hilfestellungen werden gegeben. Hier nenne ich nur die Vorträge, die auf dieses Thema eingehen.

Bereits im ersten Vortrag „Teufelskreis Lernstörungen“ erkläre ich, welche Motivation die wichtigste ist und wie sie entsteht. Die wichtigste Motivation ist natürlich die, die von innen kommt. Es ist enorm wichtig zu wissen, wie sie entsteht oder aber zerstört wird.

Eleni Iatridi erklärt uns, was Glaubenssätze sind. Wie können Sie negative Glaubenssätze auflösen?

Die Erwachsenen können Kinder motivieren oder aber demotivieren

Claudia Rehder erklärt, wie wichtig die Sichtweise der Erwachsenen auf das Kind ist.

Angst und Stress und ihre Auswirkungen

Ich erkläre in einem Vortrag, wie sich Angst und Stress negativ auf die Motivation der Kinder auswirken. Angst und Stress wirken sich oft sehr negativ auf das Lernen aus und können Lernblockaden verursachen.

Die Überwindung der Schreibblockade

In einem Interview stelle ich einen erwachsenen Schüler vor, der seine Schreibblockade mit meiner Hilfe überwunden hat.

Ohne Ziele können wir uns nur schwer motivieren

Theresia Friesinger erklärt uns, wie Ziele hirnlogisch erreicht werden können. Inga Morgenstern zeigt uns das tolle Programm: „Ich schaff´s“. Christine Lenz erklärt uns, wie wichtig der Schlaf für das Lernen und unsere Motivation ist.

Aber auch viele andere Vorträge dienen dem großen Ziel, den Betroffenen wieder Selbstvertrauen zu geben und ihre Motivation zu heben. Der Kongress soll aufklären und helfen, allen das Lernen zu erleichtern und mehr Verständnis für alle zu erreichen, die nicht sofort alles verstehen oder können oder mehr Zeit benötigen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Kongress: https://lrs-kongress.com/